P-K-027 – Weihnachtsgeschenk angesichts eines Herzinfarktes


Ein Unternehmer der alten Schule, der sein Unternehmen eher stakkato leitet, bricht in den letzten Weihnachtsvorbereitungen mit einem Infarkt zusammen und wacht erst wieder in der Klinik auf.

Dabei wird ihm gewahr, dass er zwar seine Firmengeschenke an die Sekretärin delegieren, aber das teure Geschenk für seine Frau vom Juwelier nicht selbst abholen konnte. Auch der Klinikseelsorger wird es für ihn nicht holen können, da zu spät. Die Geschäfte werden erst nach Weihnachten wieder offen haben.

Durch eine wundersame Veränderung wird er seiner Frau ein Geschenk machen, was sie hoch erfreut – was für ihn aber auch lange nicht mehr möglich war. Zeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.