P-K 009 Interview mit Michael Dechert, Dechert Bestattungen – Teil 3

In den vorausgegangenen Episoden (P-K007-008) erzählte der Darmstädter Bestatter Michael Dechert von denjenigen, die ihre Bestattung (teilweise Jahrzehnte) im Voraus planen und von Menschen, die erst mit dem Eintritt des Todes eines geliebten Menschen mit dem Bestatter in Berührung kommen. Wenn der Totenschein durch einen Arzt ausgestellt ist, beginnen Michael Dechert und seine Mitarbeiter freundlich und zugewandt das professionell zu organisieren, was in dieser Situation zu tun ist – auf Wunsch auch über das Basisangebot hinaus.

Stichworte in dieser Folge:

  • Worin unterscheiden sich religiöse und nicht-religiöse Bestattungen?
  • Viele Verwandte von Kirchenmitgliedern haben keinen Kontakt mehr zur Kirche. Hier vermittelt Michael Dechert den Kontakt zu Darmstädter Pfarrerinnen und Pfarrer. Viele Angehörige sind positiv überrascht, wenn sie dann den zuständigen Pfarrer/Pfarrerin vor Ort kennenlernen.
  • Auch wenn 10-15% der Menschen ohne Verwandtschaft oder auch engere Bezugspersonen sterben, Michael Dechert versichert: Jeder wird bei seinem letzten Gang begleitet.
  • Kosten einer Bestattung
  • Am Geld scheitert keine Bestattung. Mit gutem Willen und einigem Geschick ist hier viel möglich – oft erleichtert das auch die Trauer.

Kontakt: Michael Dechert

DECHERT Bestattungen
Inhaber: Markus und Michael Dechert

Ludwigshöhstraße 46 – 64285 Darmstadt

Telefon: 06151 / 96810
Telefax: 06151 / 968120

Internet: www.dechert-Bestattungen.de
E-Mail: info@dechert-bestattungen.de

(c) stefanhund.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.