Interview mit Sandra Mantz, Begründerin und Geschäftsführerin der Sprachgut-Akademie (2v3)

Gute Kommunikation folgt guten Mustern

 

Shownotes:

Wenn alte Menschen sagen können, ihr Leben war (überwiegend) gut – und sie können sich verabschieden, dann können sie auch leichter gehen.
Sterbende Menschen können die größten Lehrer des Lebendigen sein.
Der Erfolg der Medizin in der Pflege hängt stark davon ab, gut kommunizieren zu können. Dazu gehören Sensibilität in der Wortwahl, Haltung und Rollenbewusstsein.

Die Kunden der Sprachgut-Akademie kommen aus allen Bereichen. Vornehmlich sind es aber diejenigen, die eine hochwertige Kommunikation brauchen. Gearbeitet wird interaktiv vor allem aber kommunikativ. Feldkompetenz der Berater entsteht häufig in der 1:1 Begleitung und Spiegelung.

Im Vordergrund steht die Langzeitwirkung: Kulturwandel im Unternehmen. Allerdings, wenn sich die Kultur nicht zum Guten und Hilfreichen wandelt, wandeln die Menschen aus der Organisation hinaus. -> Gute Kommunikation ist Kunden- und Mitarbeiter-Gewinnung und Bindung in einem. Gute Kommunikation und Kultur steigern die „gefühlte Qualität“. Kommunikation ist einerseits personenabhängig, den die eine Mitarbeiterin ist kommunikativer und freundlicher als die andere. Aber zur Kultur gehören alle.
Im Blick auf die Kosten: Ja, diese Arbeit ist Geld- und Zeitaufwändig. D.h. es wird mit Multiplikatoren in der Organisation genauso gearbeitet wie mit digitalen Hilfsmitteln.

Kontakt:

Sandra Mantz

www.sprachgut-akademie.de

(c) Stefanhund.com

Den Podcast abonnieren:

http://bit.ly/iTunes-Podcast-Klinikseelsorge
https://spoti.fi/2tNOkVU

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.