Vergebung-Das Geschenk mit oft mehr als einem glücklichen Gesicht

Vergebung als Weihnachtsgeschenk

Wer an Weihnachten in der Klinik ist, hat meist einen sehr triftigen Grund. Bei dem einen ist es ein medizinischer, wegen der Schwere der Erkrankung – oder ein sozialer – eine zwingend notwendige Versorgung kann daheim. nicht geleistet werden. Zwischen den Jahren kommt oft ein dritter hinzu: verschiebbare Operationen – ohne dass man dafür Urlaub nehmen muss. Gerade in dieser Zeit ist, so meine Erfahrung, das Nachdenken über das eigene Leben und die Frage nach dem Sinn noch einmal intensiver in der Klinik. Besonders dann, wenn man für sich merkt, dass da etwas zwischen einem und (einem) anderen Menschen steht.

Ein erster Not-wendiger Schritt ist das Anerkennen was ist –

ein zweiter Not-wendiger Schritt ist die Vergebung – unabhängig davon, wer da vermeintlich angefangen hat. Dies könnte das größte Weihnachtsgeschenk werden, Vergebung.

Hier haben in der Regel mindestens zwei Personen etwas davon, in der Regel zur Freude und Entspannung. Auf einmal wird etwas möglich, was lange nicht denkbar war.

In anderen Fällen schafft die Vergebung darüberhinaus Klarheit – und Freiheit. Das was gewesen ist und mich eben noch belastet, hat (auf die Dauer) keinen Anteil mehr an MIR.

Ich wünsche Ihnen und Euch gesegnete Weihnachten und einen wohltuenden Start in 2019 :)

Noch ein kleiner Rückblick: Danken möchte ich für fast 8.000 heruntergeladene / gestreamte Podcastfolgen. Inzwischen konnte ich ja 73 Einzelfolgen produzieren.

Wenn Du /Sie mir schreiben wollen: nutzen Sie bitte Podcast-Klinikseelsorge@web.de

Ein kleiner Ausblick: Seit dem 31.10. moderiere ich mit „Stillezeit- Zukunft ruft an“ einen Interview-Podcast mit Menschen, die als Unternehmer/Führungskraft in einem Bereich erfolgreich waren – aber dann kam die große Wende – und sie sind in einem ganz anderen Bereich beruflich neu und erfolgreich durchgestartet…https://itunes.apple.com/de/podcast/stille-zeit-zukunft-ruft-an/id1440588039 Bei manchen kam die Wende auch durch die Krankheit. Wenn die Seele die „rote Karte“ gezogen hat… Daher wird dieser Podcast ab 2019 monatlich fortgeführt.

Vielen Dank

(C)2018 – Stefan Hund

Meine Netzwerke:

Wirtschaftsjunioren

  • Darmstadt
  • Hessen
  • Deutschland

Wirtschaftsrat

Institut für systemische Beratung Wiesloch

 

Kooperationspartner: